Materialliste

AnzahlArtBeschreibung
1RingEdelstahl 23,5cm/10mm
1RingEdelstahl 20xcm/17mm
2RingHolz 28cm/23mm
4BandschlingeExe 11cm Singing Rock Polyamid
5BandschlingeExe 20cm Singing Rock Polyamid
1BandschlingeExe 30cm Singing Rock Polyamid
4KarabinerWaco Steel bent Gate
Beutel Ringe
AnzahlArtBeschreibung
2Bandschlinge60cm Elliot St
4Schraubglied8mm verzinkt
2Seil4mm 10m
2MesserHerbertz Gurtschneider
Beutel Schnellablass

A) Hintergrund

Für Single Point Suspension stehen zwei Points zur Verfügung, die jeweils mit einem Schnellablass ausgestattet sind. Mit dieser Vorrichtung ist es möglich im Notfall den Partner in der Suspension schnell sicher und ohne fremde Hilfe zu Boden zu lassen um weitere Maßnahmen zu ermöglichen.

Single Point Suspension ist die Form der Hängebondage mit den meisten Freiheitsgraden, da sie mit einem einzelnen Punkt zur Fixierung die meiste Bewegung erlaubt.

Um das Holz zu schonen werden die Ringe mit einem speziellen Knoten mit einer Bandschlinge belegt, an die weitere Aufbauen eingehängt werden.

Es gibt zum einen die Möglichkeit, die ausgelegen Suspensionringe und Anschlagsmittel zu verwenden und zum anderen können die beiliegenden Bandschlingen verwendet werden um eigens mitgebrachte Utensilien zu benutzen.

B) Aufbau Points

1. Ablassen

Es werden nur die linken beiden Ringe heruntergelassen.

2. unten fixieren

Die Kette wird zum einen am underen Ende eingehängt.

3. oben fixieren

Und auch oben fixiert um eine Redundanz zu gewährleisten.

4. Anlegen

Die Bandschlinge wird mit dem vernähten Teil links durch beide Ringe gesteckt.

5. Überlagern

Die beiden Buchten werden übereinander gelegt.

6. Weiten

Beide Buchten werden mit einer Hand geweitet.

7. Greifen

Die Bandschlinge zwischen der Ringen wird durch die Buchten gegriffen….

8. Durchziehen

…und durchgezogen.

C) Aufbau Ablass

1. Legen

In die Doppelbucht wird ein Ankerstich gelegt.

2. Einhängen

Durch diesen Ankerstich wird das Schraubglied des Schnellablass gesteckt.

3. Schließen

Das Schraubglied wird zugedreht.

C) Verwendung Ablass

1. Bündel öffnen

Das Bündel wird mit einem Zug am roten Ende geöffnet.

2. Zugabe fallen lassen

Das lockere Seil wird fallen gelassen. Es ist darauf zu achten, dass sich keine Augen bilden und das Seil sich nirgends verheddert.

3. Sicherung lösen

Der halbe Schlag um die letzte Bucht des Anbindeknotens wird gelöst.

4. Ziehen und ablassen

Das Zugabeseil wird sicher gegriffen und der Schnellablass mit einem beherzten Zug scharf geschalten. Der Passive kann nun abgelassen werden.

D) Ringe anbringen

D) Abbau Ablass

1. Rausnehmen

Das obere Schraubglied wird gelocket, der Schnellablass wird heruntergenommen und das Schraubglied wieder verschlossen.

2. Verstauen

Alle Bestandteile der Schnellablässe werden im entsprechenden Beutel verstaut.

E) Abbau Points

1. Entfernen

Die Bandschlingen werden von den Ringen genommen und mit den Ringen im entsprechenden Beutel verstaut.

2. Hochziehen

Die Ringe werden ganz nach oben gezogen.

3. Fixieren

Die Ketten und Seile werden so im Schacht fixiert, dass sie nicht rausschauen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.